RSC Thüle
Home  ¦   Über uns      Partner      Kontakt      Links      
Rubriken
Neuigkeiten

Thüler Fahrrad Treff (TFT)

Familien-Fahrten

Tagesfahrten Rad / Bus 2018

Volksradfahren
|__Volksradfahren 2019
|__Volksradfahren 2018
|__Volksradfahren 2017
|__Volksradfahren 2016
|__Volksradfahren 2015
|__Volksradfahren 2014
|__Volksradfahren 2013

RSC Fitness Kalender 2019

Vorstand

Nachrufe

Historie

Allwetterjacke RSC
Information
Mitgliedsantrag
Online-Werbung
Datenschutz
Message-Box
Startseite » Volksradfahren » Volksradfahren 2016 » Presseberichte Volksradfahren 2016
Zurück
Presseberichte Volksradfahren 2016

Bewertung: 5.6/10 (543 Stimmen)

Autor: NWZonline Hans Passmann

 

RSC THÜLE

462 Radler bewältigen Rundkurs

Volksradfahren um Thülsfelder  Talsperre

Der „Schweine-Express“ stellte beim Volksradfahren des RSC Thüle das größte Tandem

Zeitgleich fand das Thüler Tandem-Treffen statt. Zuvor musste der Platz vom Regenwasser befreit werden.

THÜLE Als sich das Organisationsteam des RSC Thüle und Helfer morgens auf dem Start- und Zielplatz trafen, stand der etwas tiefer gelegene Bereich knöcheltief unter Wasser. Nur mit vielen Helfern, großen Pumpen sowie jeder Menge Holz-Hackschnitzel gelang es, den Platz für das 38. „Internationale Volksradfahren“ rund um die Thülsfelder Talsperre herzurichten.

Als dann der Startschuss für durch Schirmherr Bürgermeister Sven Stratmann erfolgen sollte, versagte die Pistole und die ersten Radfahrer waren verfrüht gestartet, als es dem Bürgermeister nach mehreren Versuchen gelang, eine Patrone aus dem Magazin zum Knallen zu bringen.

Er konnte 462 Radler auf den Rundkurs schicken. Mit der Beteiligung zeigte sich Vorsitzender Antonius Rolf-Wittlake sehr zufrieden. Verbunden mit dem Volksradfahren war das 37. Thüler Tandem-Treffen. Die Teilnehmer machten sich fünf Minuten vor dem Hauptfeld auf den Weg. Aus dem Kreisgebiet und darüber hinaus waren die Fans des Freizeitsports angereist.

Auf dem Platz gab es diverse Stände, ein Zelt, einen Lastwagenanhänger zur Präsentation der rund 150 Tombolapreise sowie Attraktionen für die Kinder. Der Ortsverband der Johanniter-Unfall-Hilfe aus Garrel stand als Einsatz-Gruppe auf der Tour-Strecke zur Verfügung. Ein Platzkonzert gab es vom Musikverein Thüle. Eingeläutet wurde die Veranstaltung mit einem Frühstück sowie einem Gottesdienst in der Kirche.

Rolf-Wittlakes Dank galt den mehr als 80 Helfern und den Sponsoren. Auch Stratmann lobte das ehrenamtliche Engagement. Nach dem Beginn der „Tour de Thüle“, die von der Polizei angeführt wurde, beherrschten Fahrräder die Straßen. Die ausgeschilderte Strecke sowie zahlreiche Streckenposten sorgten dafür, dass keiner vom Weg abkam und genügend Getränke ausgegeben wurden.

Die drei größten Gruppen wurden ausgezeichnet. Der Campingplatz Wilken stellte mit 78 Teilnehmern die stärkste Gruppe, vor den Lemmy’s aus Cloppenburg (17), die für ihre 25. Teilnahme geehrt wurden. Geehrt wurde auch die Radfahrergruppe „Schwarzer Esel“, die seit 35 Jahren an der Tour teilnimmt.

Beim Tandem-Treffen starteten teilweise Konstruktionen begeisterter Hobbyfahrer. Das größte Tandem stellte der „Schweine-Express“ aus Friesoythe mit zwölf Sätteln. Die Senioren-Gruppen des RSC Thüle und die GVO-Versicherung waren mit jeweils acht Sätteln vor Ort. Die Tandems hatten mit rund neun Kilometern eine kürzere Strecke zu bewältigen als die Einzelfahrer, die über 20 Kilometer fahren mussten. Dabei zählte: „Dabei sein ist alles”. Jeder Fahrer wurde nach Teilnahme mit der Jahresmedaille belohnt. Die Schnellsten bewältigten die Strecke in weniger als einer Stunde.


 

INTERNATIONALES VOLKSRADFAHREN

„Tour“ rund um die Talsperre

Radsportclub organisiert Großveranstaltung – Sonntag Beginn

von Carsten Bickschlag

Eine Veranstaltung für die ganze Familie: Beim traditionellen Volksradfahren des Radsportclubs Thüle gehen neben zahlreichen Erwachsenen auch viele Kinder an den Start.

Die Radfahrer begeben sich auf einen 20 Kilometer langen Rundkurs. Tandemfahrer legen acht Kilometer zurück.

THÜLE „Das Leben ist wie ein Fahrrad. Man muss sich vorwärts bewegen, um das Gleichgewicht nicht zu verlieren.“ Dieses Zitat von Albert Einstein hat sich der Radsportclub (RSC) Thüle als Motto ausgewählt. Und damit sich nicht nur die Vereinsmitglieder auf Fahrrädern bewegen, sondern so viele Leute wie möglich, organisiert der Verein jedes Jahr ein Volksradfahren. Und das schon seit fast vier Jahrzehnten.

Die 38. Auflage des „Internationalen Volksradfahrens“ rund um die Thülsfelder Talsperre startet am Sonntag, 31. Juli, in Thüle. Gleichzeitig findet das 37. Tandemtreffen statt. Mitfahren kann jeder, der Lust dazu hat. Die Hauptorganisatoren Walter Millhahn und Antonius Rolf-Wittlake sowie weitere rund 70 ehrenamtliche Helfer erwarten mehrere hundert Rad- und Tandemfahrer.

Der Streckenverlauf

Die Strecke der Radfahrer führt durch das Erholungsgebiet rund um die Thülsfelder Talsperre und durch die Landschaftsschutzgebiete „Soestetal“ und „Dwergter Sand“. Die Strecke ist ausgeschildert. Streckenposten und Begleitfahrzeuge sorgen für die Absicherung. Die Tandemfahrer biegen kurz vor Augustendorf ab in Richtung Thülsfelde.

Die Anmeldung erfolgt ab 8.30 Uhr am Start- und Zielplatz auf dem Vorplatz des Vereinsheims Thüle an der Thüler Kirchstraße. Der Startschuss für die Tandems fällt um 10.10 Uhr und fünf Minuten später um 10.15 Uhr machen sich alle Einzel- und Gruppenfahrer auf den Weg. Die Strecke des Rundkurses beträgt rund 20 Kilometer – beziehungsweise acht Kilometer für Tandems.

Für Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre ist die Teilnahme kostenlos. Erwachsene zahlen fünf Euro. Alle Radfahrer erhalten bei der Teilnahme eine Jahresmedaille des RSC, ein Los für die Tombola sowie erfrischenden Tee auf der Strecke. Nach der Rundfahrt und der Siegerehrung (13.30 Uhr) werden gegen 14 Uhr wertvolle Preise – darunter drei Fahrräder und ein Fahrradanhänger – verlost. Die drei größten Gruppen erhalten zudem Pokale. Alle Gruppen mit mindestens acht Personen erhalten zusätzlich eine Urkunde mit Erinnerungsfoto.

Wie der Veranstalter mitteilt, dürfen nur Radler auf einem verkehrssicheren Fahrrad an der Tour teilnehmen. Die Strecke ist ausgeschildert und wird von Streckenposten und Begleitfahrzeugen unterstützt.


 

INTERNATIONALES VOLKSRADFAHREN

Radler rühren Werbetrommel

von Fritz Kreyenschmidt 20.07.16

 

Das Organisationsteam (v.l.): Walter Millhahn, Hubert Schumacher, Stefan Perk, Georg Wilken, Willi Müller, Marlies Blanke, Josef Behnke und Antonius Rolf-Wittlake. Zum Team gehören auch Klaus Elberfeld und Rolf Schrandt

Hunderte Radsportfreunde werden in Thüle erwartet, darunter viele Tandem-Gruppen. Um 10.10 Uhr fällt der erste Startschuss.

THÜLE Seit Wochen künden riesengroße Plakattafeln das 38. Internationale Volksradfahren rund um die Thülsfelder Talsperre an. Hierzu wie zum gleichzeitig stattfindenden 37. Thüler Tandem-Treffen lädt der Radsportclub (RSC) Thüle am Sonntag, 31. Juli, ein.

5000 Flyer verteilt

„Das Thüler Volksradfahren hat sich in den vergangenen Jahren sehr positiv entwickelt, damit das so bleibt oder vielleicht bei der Teilnehmerzahl sogar noch etwas nachgelegt werden kann, haben wir uns entschlossen, die Werbung noch etwas zu intensivieren“,sagte RSC-Vorsitzender Anton Rolf-Wittlake. „So aufwendig und intensiv wie in diesem Jahr haben wir noch nie für die Teilnahme geworben“, sagte Vorstandsmitglied Rolf Schrandt. Nach seinen Angaben wurden im Landkreis Cloppenburg 17 Werbetafeln aufgestellt. Gedruckt wurden zudem noch 5000 Flyer, die in Arztpraxen, Banken, Gaststätten, Geschäften und bei Tankstellen zum Mitnehmen hinterlegt wurden.

„Nach dem Volksradfahren ist vor dem Volksradfahren. Unser Organisationsteam für die Tour ist praktisch das ganze Jahr im Einsatz, allerdings richtig intensiv laufen die Vorbereitungen seit Anfang März“, sagt Walter Millhahn, bei dem wie auch beim Vorsitzenden alle Fäden zusammenlaufen. Beide leiten zusammen das Organisationsteam. „Wir verstehen uns blind“, erklärt Rolf-Wittlake das gute Zusammenwirken.

Wie in der Vergangenheit wird auch in diesem Jahr erneut ein attraktives und umfangreiches Programm geboten. Das Orga-Team des RSC hat sich für die als „Tour de Thüle“ bekannte Großveranstaltung wieder einiges einfallen lassen, damit die Teilnahme zu einem Erlebnis wird. Neben Neuem wurde auch Bewährtes früherer Touren wieder ins Programm aufgenommen. Hierzu gehört unter anderem das Frühstück von 8.30 bis 10 Uhr im Festzelt. Tradition ist auch die Tombola mit hochwertigen Gewinnen. Ein Los dafür erhält jeder Tour-Teilnehmer beim Erwerb der Startkarte. Als Hauptgewinne werden drei Fahrräder verlost. Zudem können viele weitere wertvolle Preise gewonnen werden.

Die Johannitergruppe Garrel bietet den Kindern Kurzweil mit einer großen Hüpfburg und diversen Spielen. Erstmals dabei sind ein professioneller Ballonkünstler sowie ausgebildete Fachkräfte fürs Kinderschminken.

Ab 8.30 Uhr kann die Anmeldung (bei Gruppen nur gemeinschaftlich) erfolgen. Alle Gruppen ab acht Personen erhalten eine Erinnerungsurkunde mit einem Gruppenfoto. Am Tandemtreffen können alle Arten von Tandems teilnehmen. Jedes Team erhält eine Urkunde mit Gruppenfoto. Die drei größten Gruppen beider Kategorien erhalten, neben der Urkunde mit Gruppenfoto, einen Pokal.

Keine Rennveranstaltung

Das Volksradfahren ist keine Rennveranstaltung, machen die Organisatoren deutlich. Es ist für Familien und Jedermann gedacht. Es wird nicht auf Zeit gefahren. In der Startgebühr von fünf Euro für Erwachsene sind Startkarte, die bronzene Jahresmedaille 2016, Tee zur Erfrischung auf der Strecke und das Los (abgestempelter Startkartenabschnitt) für die große Lotterie enthalten. Für Kinder bis 15 Jahre wird keine Gebühr erhoben. Die Strecke ist gut sichtbar ausgeschildert.

Beim Frühschoppen ab 11 Uhr gibt es Erbsensuppe, Haxen und Gegrilltes. Die Urkunden und Ehrenpreise werden etwa um 13.30 Uhr überreicht. Die Ermittlung der Gewinner der Verlosung schließt sich an.

 

Wer ist Online?
Es sind z.Z. 43 Gäste online.
Zufalls-Artikel
Saisoneröffnung
Saisoneröffnung
Terminkalender
Fahrradwetter...!?
Bildgalerien

 
Verein
Über uns
Impressum
AGB / Datenschutz
Service
Mitglied werden
RSC-Historie
Rechtliches
Copyrights
Datenschutz
externe Verlinkungen
 
Werbung
Banner-Werbung
Online-Werbung
FAQ / Hilfe
 


© RSC Thüle - Alle Rechte vorbehalten

[ Kontakt | Unsere AGB | Impressum ]