RSC Thüle
Home  ¦   Über uns      Partner      Kontakt      Links      
Rubriken
Neuigkeiten
|__2019
|__2018
|__2017
|__2016
|__2015
|__2014

Thüler Fahrrad Treff (TFT)

Familien-Fahrten

Tagesfahrten Rad / Bus 2018

Volksradfahren

RSC Fitness Kalender 2019

Vorstand

Nachrufe

Historie

Allwetterjacke RSC
Information
Mitgliedsantrag
Online-Werbung
Datenschutz
Message-Box
Startseite » Neuigkeiten » 2019 » Bericht Volksradfahren 2018 auf Mitgliederversammlung
Zurück
Bericht Volksradfahren 2018 auf Mitgliederversammlung

Bewertung: 5.8/10 (317 Stimmen)

Autor: Walter Millhahn

Bericht auf der Jahreshauptversammlung am 25.01.2019 zum Volksradfahren 2018

Das Volksradfahren am 29. Juli 2018 war auch eine kleine Jubiläumsveranstaltung. Zum 40. Mal hieß es „Tour de Thüle“ rund um die Thülsfelder Talsperre.

 Die offizielle Planung durch das Orgateam startete am 21. März 2018

 

Termine Treffen Orga-Team VRF 2018


 


 


 

1. Treffen

 

21.03.2018

 

Mittwoch

 

19.30 Uhr

 

2. Treffen

 

18.04.2018

 

Mittwoch

 

19.30 Uhr

 

3. Treffen

 

23.05.2018

 

Mittwoch

 

19.30 Uhr

 

Banner aufstellen

 

22.06.2018

 

Freitag

 

17.00 Uhr

 

4. Treffen

 

04.07.2018

 

Mittwoch

 

19.30 Uhr

 

Motivationstour

 

07.07.2018

 

Samstag

 

16.00 Uhr

 

Fahnenmasten und Banner aufstellen

 

21.07.2018

 

Samstag

 

09.30 Uhr

 

Rasenmähen

 

23.07.2018

 

Montag

 

19.00 Uhr

 

Aufbauen Zelt und Imbissstände

 

25.07.2018

 

Mittwoch

 

17.00 Uhr

 

Versorgungsleitungen verlegen

 

26.07.2018

 

Donnerstag

 

18.00 Uhr

 

Aufbau generell

 

28.07.2018

 

Samstag

 

08.00 Uhr

 

Volksradfahren

 

29.07.2018

 

Sonntag

 

06.00 Uhr

 

Abbau Volksradfahren

 

30.07.2018

 

Montag

 

09.00 Uhr



Viele Dinge wie Genehmigungen und Anträge sind schon immer weit im Vorfeld beantragt oder gestellt. Da geht es um:

Antrag an Landkreis, um die Radtour durch das Naturschutzgebiet führen zu dürfen

 

Antrag erfolgt alle 5 Jahre durch Zweckverband

 

Antrag an Landkreis Ordnungsamt für Strassennutzung

 

jährlich

 

Antrag an Stadt Friesoythe Bauhof für Strassenschilder und -absperrungen

 

jährlich

Befugte Person für Errichtung von Straßensperrungen und -schildern (Andreas Scheper)

 

jährlich

 

Versicherungsabschluss mit der GVO

 

Dauerauftrag

Zuerst wird nochmals die Nachlese aus dem Vorjahr betrachtet. Dabei geht es einfach darum was war gut bis sehr gut, das können wir so belassen. Was war weniger gut und können wir verbessern oder einfach komplett weglassen.

Nachdem in 2017 die Teilnehmerzahl wieder gesunken war, war eines unserer Ziele wieder mehr Menschen für unser Volksradfahren zu begeistern.

Das bisherige Motto „Internationales Volksradfahren“ haben wir geändert auf „Traditionelles Volksradfahren“, also mehr auf Volksfestcharakter zu gehen bzw. damit zu werben.

Da das 40. Volksradfahren stattfand haben wir diskutiert, ob und wenn ja, welches Highlight wir dazu den Gästen bieten können. Zuerst richtete sich alles auf den Bereich Kinder und Jugendliche. Beim Sichten des Teilnehmerfeldes stellt man fest, das 75 % der Teilnehmer Erwachsene sind und 25 % Kinder bis 15 Jahre. Für die Kinder haben wir bereits 2 Hüpfburgen und weitere Spielgeräte der Johanniter. Nach verschiedenen Anfragen haben wir uns dann für die „Hot-Jazz-Stampers“ entschieden. Die 9 Musiker haben uns mit Jazz und Dixieland auf dem Festplatz unterhalten. Die offizielle Teilnehmerzahl, also Verkauf Startkarten ist etwas gestiegen, aber der Besuch auf dem Festplatz war deutlich höher wie in 2017.

Statt Plakate haben wir in der Werbung mehr auf Banner an Bauzäune als Werbung gesetzt. Dieser Trend setzt sich in Thüle immer weiter durch wie man allzeit sehen kann. Wir haben vom Straßenverkehrsamt eine Abmahnung bekommen: das Banner vor Hof Preut in Vorderstenthüle steht zu nahe an der Bundesstraße. Auch da sind wir wieder etwas schlauer geworden.

Eine zusätzliche kleine Einlage war das Nägeleinschlagen in einen Baumstamm mit der Hammerspitze. Es dauerte seine Zeit bis auch dieser Stand regen Zulauf bei Jung und Alt hatte, aber dann gab es dort sehr viel Spaß.

Des Weiteren hatten wir mit der Künstlerin Stephanie Taubenheim aus Cloppenburg/Kneheim eine Ausstellung dekorativ gestaltete Fahrräder.

Zu 09.00 Uhr konnte man sich entscheiden für ein kleines Frühstück auf dem Veranstaltungsgelände oder den Besuch des Hochamts in der Thüler Kirche. Pfarrer Michael Borth hatte wieder liebenswerter Weise das Hochamt in Thüle um eine Stunde vorverlegt damit auch die Kirchgänger pünktlich ihre Fahrt um die Talsperre starten konnten.

Wie schon in den Vorjahren hat die Messdienergruppe den Verkauf von Kaffee, Kuchen und Eis übernommen. Aus diesem Grund unterstützt der RSC auch gerne jedes Jahr den Ausflug der Meßdienergruppe mit einem soliden Betrag von 500,- Euro.

Für den Sanitätsdienst verpflichten wir jedes Jahr die Johanniter. Dort mieten wir dann auch gleich im Paket zum Sanitätsdienst zwei Hüpfburgen und ein Spielemobil für die Kinder.

Für die Planung, Organisation und Durchführung des Volksradfahren 2018 waren 75 Personen im Einsatz. Unser Bürgermeister Sven Stratmann gab wieder den Startschuss ab, der diesmal Ladehemmung hatte. Durch ein kräftiges „Bumm“ von unserem ersten Vorsitzenden war der Startschuss dann erst richtig zu hören. Der Bürgermeister nahm es mit Humor und alle anderen auch. Seine Bemerkung dazu: „In meinem Berufsleben als Polizist hatte ich nie einen Versager.“

Rund 600 Fahrradfahrer gingen am Sonntagmorgen beim Volksradfahren 2018 bei bestem Wetter auf die Strecke.Verbunden mit dem Volksradfahren war das 39. Thüler Tandem-Treffen. Die Teilnehmer starteten fünf Minuten vor dem Hauptfeld. Der legendäre „Schweine-Express“ aus Friesoythe-Mehrenkamp mit 14 Sätteln war wieder das größte Tandem im Teilnehmerfeld. Eine besondere Ehrung erhielt Christian Meemken mit der Verleihung der Goldenen Ehrennadel des RSC. Er ist Gründungsmitglied des RSC und war dort 20 Jahre im Vorstand tätig. Die ersten zwei Jahre als 1. Vorsitzender und 18 Jahre als 2. Vorsitzender. Laut den damaligen Vorstandkollegen hatte er die Idee eines Volksradfahrens und setzte diese dann mit seinem Vorstand in die Tat um. Darüber können wir uns heute noch alle freuen, denn das Volksradfahren ist bis heute die Erfolgsgeschichte unseres Vereins. Nochmals Danke an Christian Meemken.

Zum offiziellen Ende des Volksradfahrens gehört wie immer die Tombola. Rund 150 Preise wurden verlost und zogen die Teilnehmer in ihren Bann und sorgten zum Abschluss nochmals für ausgelassene Stimmung.

An dieser Stelle nochmals ein Dank an alle ehrenamtlichen Helfer und an die Sponsoren dieser Veranstaltung. Hinweis: In 2 Monaten ist schon wieder das 1. Treffen des Organisationsteams!

25.01.2019

gez. Walter Millhahn

Organisationsteam Volksradfahren 

Ähnliche Artikel

Bericht Mitgliederversammlung
Wer ist Online?
Es sind z.Z. 48 Gäste online.
Zufalls-Artikel

Terminkalender
Fahrradwetter...!?
Bildgalerien

 
Verein
Über uns
Impressum
AGB / Datenschutz
Service
Mitglied werden
RSC-Historie
Rechtliches
Copyrights
Datenschutz
externe Verlinkungen
 
Werbung
Banner-Werbung
Online-Werbung
FAQ / Hilfe
 


© RSC Thüle - Alle Rechte vorbehalten

[ Kontakt | Unsere AGB | Impressum ]